Berlin - Auf dem Hauptstadtflughafen hat am Mittwoch die Aufarbeitung des Eröffnungsdebakels begonnen. Die Flughafengeschäftsführer Rainer Schwarz und Manfred Körtgen mussten sich über Stunden unangenehmen Fragen im Projektausschuss des Aufsichtsrats stellen. Ob die Manager ihren Hut nehmen müssen und wann der Flughafen nun in Betrieb gehen soll, war anschließend offen. Am Nachmittag wollte das Kontrollgremium in großer Runde tagen, dann sind auch Beschlüsse möglich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.