Kostrzyn - Das deutsche Küstrin-Kietz und das polnische Kostrzyn sind durch die Oder getrennt, aber über eine Brücke verbunden. Der letzte Laden vor der Grenze auf der deutschen Seite ist eine Aalräucherei, der erste auf der polnischen Seite ist ein Dentallabor. Vielleicht sagt das etwas aus über die derzeitige Lage in der Grenzregion. Auf deutscher Seite heißt es: Zurück zur Natur. Auf der polnischen Seite: Vorwärts in die Zukunft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.