Berlin - Der Anteil der Mietwohnungen ist in Berlin mit rund 84 Prozent zwar sehr hoch, trotzdem träumen 60 Prozent der Berliner vom Leben in den eigenen vier Wänden. Deutschlandweit sind es sogar mehr als zwei Drittel. Das Problem: 47 Prozent können sich Wohneigentum nicht leisten, weil ihnen die finanziellen Mittel fehlen, in Berlin sind es 48 Prozent. Das geht aus einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH vom April 2021 hervor, an der sich 3131 Erwerbstätige und Studenten beteiligten. Die Umfrage wurde im Auftrag des Finanzdienstleisters Swiss Life Select erstellt, einer Tochter des börsennotierten Schweizer Finanzberatungs- und Versicherungskonzerns Swiss Life, hervorgegangen aus der ehemaligen börsennotierten AWD.

Ob die Menschen von einer Immobilie träumen oder bereits konkret den Erwerb planen und ob die notwendigen finanziellen Mittel vorhanden sind, schwankt der Umfrage zufolge von Bundesland zu Bundesland. In Baden-Württemberg, Bremen, Hamburg und Bayern träumen jeweils mehr als 70 Prozent vom Leben im Wohneigentum. Verhaltener zeigen sich Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, wo der Anteil der Eigentums-Anhänger bei zwischen 50 und 59 Prozent liegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.