Rein statistisch ist es ein weiterer Rekord: 6,2 Millionen Touristen haben laut offizieller Rechnung im ersten Halbjahr Berlin besucht. Die meisten blieben mehr als eine Nacht, darum freuten sich die Hotels über 14,7 Millionen Übernachtungen, 3,8 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2016. Bundesweit lag die Steigerung bei drei Prozent. Am Donnerstag präsentierte der Chef der Tourismusagentur Visitberlin, Burkhard Kieker, die Hauptstadt-Zahlen. Ein Umstand trübt die Bilanz: Berlins Gäste halten ihr Geld zusammen. Ihre Ausgaben sind nur leicht gestiegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.