Von solchen Lohnsprüngen träumen nur Piloten. Bis zu zehn Prozent mehr Gehalt fordern die Ärzte der neun landeseigenen Vivantes-Kliniken. Am Montag hat der Marburger Bund nach seinem Warnstreik am 30. April eine Urabstimmung über eine Ausweitung des Arbeitskampfes begonnen. Bis 1. Juni sollen die Ärzte per Briefwahl ihr Votum abgegeben. Die Geschäftsführung von Vivantes hat zuletzt eine zweistufige Erhöhung um 5,2 Prozent bis Mitte nächsten Jahres angeboten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.