Die Bundestagswahl im Herbst 2017 scheint noch in weiter Ferne. Für Kerstin Meyer von der Bürgerinitiative „Volksentscheid retten“, Oliver Wiedmann von der Initiative „Mehr Demokratie“ und ihre Mitstreiter in rund 100 Berliner Initiativen steht die Wahl aber sozusagen direkt vor der Tür. Denn sie wollen parallel zur Bundestagswahl per Volksentscheid eine Änderung der Berliner Verfassung erzwingen. Ziel: die Ergebnisse von Volksentscheiden sollen gegen schnelle Änderungen durch das Parlament besser gesichert werden. Es soll nicht noch einmal vorkommen, dass ein Volksentscheid wie der gegen die Bebauung des Tempelhofer Feldes nur anderthalb Jahre später vom Abgeordnetenhaus revidiert wird, um Unterkünfte für Flüchtlinge auf dem Feld zu ermöglichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.