Berlin - Wenn es nach Marko Dörre und seinen Mitstreitern ginge, dürften in einigen Jahren keine Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselantrieb mehr durch Berlin fahren. Mit Hilfe einer Volksinitiative wollen sie erreichen, dass 2019 auch in Berlin der Klimanotstand ausgerufen wird. „Als starker symbolischer Akt, dass das Thema ernst genommen wird“, sagte Dörre am Montag. „Die Berliner Landesregierung muss in den Krisenmodus umschalten. Noch in diesem Jahr müssen die Klimaschutzziele verschärft werden. Wenn wir nicht handeln, kommen wir in eine existenzbedrohende Situation."

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.