Friedrichshain - Die Skater aus dem Volkspark Friedrichshain müssen vorerst einpacken. Die dortige, viel genutzte Rampen-Anlage war laut Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg „extrem marode“ und musste vor wenigen Tagen aus Sicherheitsgründen abgerissen werden. Aber der Bau einer neuen, noch aufwendiger gestalteten Skate-Anlage ist bereits in Sicht.

Ab Herbst 2018 bis voraussichtlich Sommer 2019 soll eine Beton-Skatelandschaft in den Sport- und Spielbereich des Volksparks integriert werden. Dabei bleiben, wie es heißt, die vorhandenen Sportangebote wie Bolzplatz, Volleyballplatz und Tischtennisplatten erhalten. Mit der Erneuerung des Skateparcours soll „die Aufenthaltsqualität der gesamten Anlage erhöht“ werden. Finanziert wird das Projekt aus Fördermitteln des Berliner Senats aus dem Programm „Städtebauliche Einzelmaßnahme“.

Die Gestaltung des Skateparks im Volkspark sieht laut Bezirksamt „eine Kombination von Street- und Bowl-Bereichen“ vor. Verschiedene Street-Elemente wie Treppen und eine rampenförmig gestaltete Bowl-Area sollen künftig Fahrspaß für Skater aller Alters- und Kompetenzstufen ermöglichen.

Im Zuge der Maßnahme wird auch der angrenzende Sitzbereich an den Tischtennisplatten mit neuen Sitzelementen ausgestattet, sodass ein attraktiver Ruhebereich das sogenannte „Sport- und Spielband“ vervollständigt. MOW