Berlin - Ahnungsloser Laie, „confuser Mensch“ und ähnliche Gemeinheiten schrieben deutsche Altertums-Professoren über Heinrich Schliemann, den Emporkömmling und Autodidakten. Missgünstig attackierten sie den Revierkonkurrenten, denn dummerweise erlangte diese aus dem mecklenburgischen Nichts aufgetauchte Person nach seinen spektakulären Funden in Troja, Mykene und anderen antiken Stätten Weltruhm.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.