Berlin - Von ihrem bisherigen zum neuen Büro ist es nicht weit, zwischen dem Stralauer Platz in Friedrichshain und der Invalidenstraße in Mitte liegen nur wenige Kilometer. Doch was die Stufe in der Hierarchie anbelangt, steht Susanne Henckel nun ein bemerkenswerter Aufstieg bevor. Die langjährige Geschäftsführerin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg, kurz VBB, wird Staatssekretärin im Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Minister Volker Wissing möchte die Personalie, die bereits ins Handelsblatt geleakt ist, demnächst bekanntgeben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.