Neid – den gab es reichlich am 15. Juli. Denn da empfing der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit zusammen mit hunderttausenden Fans die siegreiche deutsche WM-Elf auf der Fanmeile am Brandenburger Tor. Und Wowereit war nicht nur dem ganzen Team um Joachim Löw extrem nahe, worum ihn natürlich viele beneideten, sondern er sammelte auch noch Unterschriften von Müller, Lahn, Klose und Co. ein. Und das dann auch noch doppelt.

Zum einen verewigte sich das deutsche Weltmeister-Team im Goldenen Buch der Stadt – okay, sowas ist Tradition und normal. Aber dann zückte der Regierende vor laufenden Kameras eine Karte und ließ dort die Elf noch einmal extra unterschreiben.Klar, dass da vermutet wurde, dass Wowereit, der unter seinem Anzug lässig ein weißes Mannschaftstrikot trug, hier vielleicht einer privaten Sammelleidenschaft nachgeht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.