Gleise können für Radfahrer ein tödliches Risiko sein. Das hat sich am Samstag wieder gezeigt – diesmal in der Kastanienallee in Prenzlauer Berg. Wie die Polizei berichtete, kam dort ein Mann ums Leben, nachdem er mit seinem Fahrrad in eine Schiene geraten war. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) bekräftigte am Sonntag seine Forderung, Straßenbahngleise an neuralgischen Stellen mit Hilfe von Gummifüllungen sicherer zu machen. Doch die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind skeptisch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.