Gäbe es einen Preis für Coolness, Andreas Kuhlmey würde dieser Tage sicher zu den Titelanwärtern gehören. Während Flaneure und Geschäftsleute auf dem Kurfürstendamm angesichts der Sommerschwüle alles ablegen, was der Anstand erlaubt, steht der 44-Jährige im dunkelgrauen Anzug mitten im Ladengeschäft von Käthe Wohlfahrt, ohne dass auch nur eine Schweißperle auf seiner Stirn glitzern würde. Kein Wunder. Als Leiter der Berliner Filiale des Rothenburger Familienunternehmens dreht sich für ihn zwölf Monate im Jahr alles um eine gänzlich andere Jahreszeit. „Nach Weihnachten ist vor Weihnachten“, sagt Kuhlmey. Bei Käthe Wohlfahrt ist das Geschäftsphilosophie.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.