Die chinesische Zensurbehörde will die Veröffentlichung ausländischer Kinderbücher massiv einschränken – offiziell, um die einheimische Literatur zu fördern. Dass es auch um die Abwehr westlicher Einflüsse geht, ist nicht nur offensichtlich, sondern fast schon rührend.  Welche Werte Bücher vermitteln können, ist eine Frage, der hierzulande schon lange nicht mehr ausführlich diskutiert wurde – bis auf das Upgrade von Pippi Langstrumpfs Vater vom Neger- zum Südseekönig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.