Der mit Abstand größte Waldbrand im heutigen Land Brandenburg seit 1970 ist seit Anfang der Woche gelöscht. Bei Jüterbog (Teltow-Fläming) wütete das Feuer in 800 Hektar Wald. Diese Zahl sagt Laien nicht allzu viel und auch die Umrechnung, dass es 1000 Fußballfelder sind, hilft nicht recht weiter. Klarer wird das ganze Ausmaß dieses Waldbrandes erst, wenn man die Zahl in eine Relation setzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.