Jüterbog - Es brennt in der Roten Zone: Mal wieder toben Waldbrände in der Nähe von Jüterbog im Landkreis Teltow-Fläming, südlich von Berlin. Und wieder brennt es auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz. Es ist jene Region im Land Brandenburg, in der in den vergangenen drei Jahrzehnten immer wieder Großbrände wüteten – die dann meist auch noch die größten des Jahres waren im sowieso schon am meisten von Waldbränden bebeutelten Bundesland. In Wäldern voller Altmunition ist es besonders schwierig, die Feuer zu löschen. Deshalb haben sich die Brände von 50 Hektar am Donnerstag bereits auf 100 Hektar am Freitag ausgebreitet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.