Berlin - „Tegel ist aber der einzige Flughafen bundesweit, wo überhaupt noch nennenswert geflogen wird“, sagte der für Berlin zuständige Lufthansa-Sprecher Wolfgang Weber am Sonntag auf Anfrage.

Nach aktueller Planung sollten am Montag 30 Maschinen starten und 25 landen. Tegel sei weniger von dem Warnstreik des Lufthansa-Bodenpersonals betroffen, weil dort der Dienstleister Globeground die Bodenabfertigung mache. Vor allem die innerdeutschen Hauptverbindungen von Tegel nach Frankfurt/Main und München werden aber ausfallen, weil dort das Bodenpersonal fehlt. (dpa)