Berlin - Was muss eine Senatorin nicht leisten? Sie muss sich nicht persönlich auf die Suche nach einem bezahlbaren Quartier für eine sozialmedizinische Einrichtung machen. Insofern hatte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci recht, als sie sagte, sie könne der Substitutionsambulanz in Kreuzberg keine Räume zur Verfügung stellen. Die Praxis für Heroinabhängige muss ihren Standort am Checkpoint Charlie aufgeben, findet aber keinen neuen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.