Berlin - Die Party fällt aus, wegen Corona. Aber sie wird nachgeholt, verspricht Cornelia Kadatz. Ganz bestimmt! „Ende Juli soll es eine Feier für die Öffentlichkeit geben“, sagt die Chefin der Fernverkehrsbahnhöfe in Berlin. Schließlich habe der Hauptbahnhof nun das Teenageralter erreicht, er wird in diesen Tagen 15 Jahre alt. „Das wollen wir nicht einfach so an uns vorbeiziehen lassen“, so Kadatz – jetzt, wo die Zahl der Bahnreisenden langsam wieder zunehme.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.