BerlinZuschrift eines Lesers: Seine Frau lebt in einem Pflegeheim, liegt seit geraumer Zeit im Wachkoma, er besucht sie täglich, möchte das jedenfalls. Für diese Besuche benötigt er allerdings einen Test, der ihn zwischen 30 und 69 Euro kostet. Dafür muss er selbst aufkommen. „Das wären zwischen 900 und 2100 Euro monatlich“, rechnet der Leser vor. 1100 hat er an Rente pro Monat.

Thesenpapier einer achtköpfigen Expertengruppe aus dem Gesundheitswesen: Unter anderem erkennt sie in Pflegeheimen potenzielle Hotspots für sogenannte Herdausbrüche, hält deshalb Einschränkungen bei Kontakten zur Außenwelt für sinnvoll, fordert aber mit Nachdruck eine erträgliche Gestaltung der Situation, zum Beispiel: „Übernahme von Kosten der Testung von Bewohnern und Besuchern“. Das Papier stammt vom 28. Juni 2020.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.