Ein Mann hat im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in Moabit am Samstagmittag gegen 13.30 Uhr erst mit zwei Eisenstangen randaliert und dann im Treppenhaus lautstark antisemitische und homophobe Parolen gerufen.

Wie ein Zeuge der Polizei mitteilte, lebe in dem Haus ein Bewohner jüdischen Glaubens, der auch eine Flagge des Staates Israel in seinem Fenster hängen habe.

Die Polizei stellte die Personalien des Randalierers fest und führt nun Ermittlungen wegen Volksverhetzung. (BLZ)