Zum Ende der ersten Schulwoche gab es an mehreren Berliner Schulen Covid-19-Infektionen – aber noch keine bestätigten Ansteckungen innerhalb einer Schule.
Bild: Volkmar Otto

Berlin - Die gute Nachricht zuerst: Alle Berliner Schulen sind wieder geöffnet. Wie berichtet hatte das Friedrichshagener Gerhart-Hauptmann-Gymnasium am Mittwochabend die Schließung verkündet, weil eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Nachdem am Freitagmorgen klar war, dass die Tests bei ihren 70 Kolleginnen und Kollegen sowie einer Schulklasse negativ verlaufen waren, kehrten die Schülerinnen und Schüler ab der fünften Stunde in den Präsenzunterricht zurück.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.