Köln - Ach, diese blöden Geschwister: Was haben sie uns in der Kindheit genervt! Weil sie einfach dauernd da waren, immer immer, auch wenn man seine Ruhe wollte. Weil sie ständig ihre Griffel an unseren Spielsachen hatten. Weil sie alles weg gegessen oder beschädigt haben. Und weil man andauernd irgendwas mit ihnen teilen musste. Auf der anderen Seite – man hatte so seine Momente miteinander, und zwar nicht wenige.

Und eins ist klar: Langweilig war es  mit den Geschwistern nie. 

Zum Welttag der Geschwister ein paar herrliche Beweisbilder aus dem Netz, die zeigen, wie verrückt schön es ist, Geschwister zu haben.

Schwesterchen hilft beim Füttern

Freepainting-Malstunde mit Bruder

Die Rangfolge muss früh festgelegt werden

Spontane Duschen erhalten die Stimmung

Ein Schrecken am Morgen, hält fit und macht Sorgen

Er will doch nur spielen!

Endlich eine lebende Puppe zum Dekorieren

Turnstunde mit Kollateralschaden

Make-Over aus der Hölle

Spritztour macht (schlechte) Laune

Gemeinsame Leidenschaften

(iwo)