Erich John erinnert sich noch genau daran, wie alles anfing. Im Treppenhaus der Kunsthochschule Weißensee lief er seinem berühmten Kollegen, dem Maler Walter Womacka, über den Weg. Es gebe einen Wettbewerb zur Neugestaltung des Alexanderplatzes, sagte Womacka da zu ihm. Ob sich John, damals Dozent für Formgestaltung, nicht bewerben wolle? Das war im Jahr 1968, und Erich John sagte zu. Erich John ist der Designer der Weltzeituhr. Heute ist er 86 Jahre alt. An diesem Mittwoch steht er auf dem Alexanderplatz und lächelt im Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.