Wenn Läden zu Wohnungen werden – das wissen die Berliner Bezirke

Noch ist die Umnutzung von Geschäften zu Wohnzwecken kein Massenphänomen. Doch mancher Bezirk macht sich trotzdem Gedanken über die Folgen. Wir haben nachgefragt.

Besucher werden in einer Ferienwohnungen begrüßt. Wenn Ladengeschäfte zu Ferienunterkünften umgenutzt werden, ruft das nicht nur Begeisterung hervor.
Besucher werden in einer Ferienwohnungen begrüßt. Wenn Ladengeschäfte zu Ferienunterkünften umgenutzt werden, ruft das nicht nur Begeisterung hervor.dpa/Jens Kalaene

Wo vorher ein Tierfutterladen war, befindet sich jetzt eine Wohnung; wo früher ein Friseur die Haare schnitt, ist ein Beherbergungsbetrieb eingezogen. In mehreren Bezirken werden mittlerweile Ladengeschäfte zum Wohnen genutzt. Die Umnutzung der Läden ist zwar kein Massenphänomen, könnte sich aber nach Einschätzung mancher Bezirke zum Problem für kleine Geschäfte entwickeln.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat