Berlin - Die wissenschaftlichen Durchbrüche des Jahres 2022 werden gesucht. Bis zum 15. Mai 2022 können Akademiker und Akademikerinnen sowie wissenschaftliche Institutionen Projekte aus aller Welt dafür nominieren. Die zehn Sieger sollen am 9. November in Berlin präsentiert werden, und zwar auf der Bühne und per Livestream, im Rahmen eines dreitägigen „Falling Walls Science Summits“. Das kündigt die gemeinnützige Falling Walls Foundation an.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.