Berlin-KreuzbergAls Laura und Tom ein Kind bekamen, dachten sie, dass sie eine gute Vorstellung davon hätten, worauf sie sich einließen: Sie sind beide in Berlin geboren, Laura ist in Kreuzberg aufgewachsen. Sie wussten also, dass das Rattern der Hochbahn an der Skalitzer Straße, das Heulen der Sirenen am Schlesischen Tor der Soundtrack im Alltag ihres Kindes sein würde, dass es hier Armut sehen würde und Menschen, die anders sind. „Aber wir waren nicht darauf vorbereitet, unser Kind mit drei Jahren auf HIV testen zu lassen“, sagt Tom.

Seit einem halben Jahr ist einiges von dem erschüttert, was Laura und Tom in ihrem Leben für Gewissheiten hielten.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.