Felix Weisbrich ist seit vielen Jahren Förster – seit Anfang 2019 leitet er das Straßen- und Grünflächenamt in Friedrichshain-Kreuzberg.
Felix Weisbrich ist seit vielen Jahren Förster – seit Anfang 2019 leitet er das Straßen- und Grünflächenamt in Friedrichshain-Kreuzberg.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Felix Weisbrich kommt zu spät zum Interview. Mit dem Fahrrad hetzt der Leiter des Straßen- und Grünflächenamts Friedrichshain-Kreuzberg von einem Termin zum anderen. Die Coronakrise beschert dem langjährigen Förster, der mit der dritten Dürre in Folge schon genug zu tun hat, noch mehr Arbeit als sonst. Spielplätze werden geschlossen, dann wieder geöffnet – das ist nur ein Beispiel. Die größte Aufmerksamkeit ziehen jedoch die Radfahrstreifen auf sich, die der 47-jährige Neu-Berliner mit gelbem Klebeband auf immer mehr Straßen markieren lässt. Ein Gespräch darüber, woher er kommt und was ihn antreibt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.