Berlin - Die Bedeutung der Clankriminalität wird überbewertet und der Begriff Clankriminalität ist rassistisch. Das ist in etwa das Fazit, das aus einem Pressegespräch gezogen werden kann, zu dem der „Mediendienst Integration“ am Dienstag lud. Der Mediendienst ist ein Projekt des Rats für Migration e.V., unter anderem von der Bundesregierung gefördert, und schreibt das Wort Clankriminalität generell in Anführungsstrichen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.