Die Band in besseren Zeiten: Dieter Birr, Harry Jeske, Dieter Hertrampf, Klaus Scharfschwerdt und Peter Meyer 1982 – da vertragen sie sich noch. Wobei: Mit der Bahn fuhren sie sonst nie. 
Foto: Herbert Schulze

Berlin - Die Puhdys streiten ab 15. Oktober vor Gericht über die Urheberschaft ihrer Songs. Die veröffentlichte Meinung bezog schon vorher Position: Schuld an dem Zerwürfnis sei der musikalische Kopf der Band, Dieter „Maschine“ Birr. Die anderen Band-Mitglieder tauchen als traurige Kollegen auf, die nur ihren Frieden wollen. Die Schlagzeilen in BZ und Bild-Zeitung lauten: „Reich wie im Traum möchte er werden ...“ oder schlicht: „Dieter Maschine GIER“. Beides falsch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.