Berlin - Wer eine Wohnung mietet, sollte nicht mehr als 30 Prozent seines Einkommens dafür bezahlen – so lautet ein ungeschriebenes Gesetz. Denn nach Abzug der Miete muss schließlich noch genügend Geld zum Leben übrig bleiben. Das Verbraucherrechtsportal Conny hat jetzt ausgerechnet, wie hoch in den Berliner Bezirken das Einkommen sein muss, um sich dort eine Wohnung leisten zu können. Grundlage dafür waren knapp 25.000 Daten aus Rechtsberatungsfällen des Portals im Zeitraum von Dezember 2019 bis Juni 2021.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.