Berlin - Berlin wächst. Aus einer fast 20 Jahre währenden Schrumpfung recht plötzlich erwacht, reckt und streckt sich die Stadt, stößt an an ihre Grenzen und ächzt unter Dehnungsschmerzen. Wer sehen will, der sieht vor allem ungeordnetes Wachsen. Kein Plan nirgends. Hier mal ein Wohngebiet, dort was anderes. Hingebaut, wo Platz ist oder der Widerstand gering oder ein spezielles lokales Interesse besteht.

Es fehlt ein Bild davon, wie diese Millionenstadt in 50 Jahren aussehen soll, und das Unbehagen an diesem Mangel wächst. Deshalb richtet der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin (AIV) einen internationalen städtebaulichen Wettbewerb aus. Es geht um Ideen, wie die Großstadtregion lebenswert gestaltet werden soll. Es geht um alles: Bauen, Wohnen, Verkehr, Grün und Klima, Versorgung, Entsorgung, Digitalisierung, Freizeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.