Der Dienstag startet grau und verregnet in Berlin und Brandenburg. Hier und dort verwandeln sich die Tropfen auch in nasse Schneeflocken, vorrübergehend muss mit Glätte gerechnet werden. Wenn Sie wollen, singen Sie dieses Lied:

Wie der Deutsche Wetterdienst meldet, überquert zudem im Verlauf des Vormittags eine Kaltfront mit kräftigen Schauern und einzelnen Gewittern das Vorhersagegebiet.

Am Nachmittag und Abend entwickeln sich immer wieder Regen- oder Graupelschauer, vereinzelt ist auch ein kurzes Gewitter möglich. Bei Temperaturen zwischen 7 und 11 Grad werden am Nachmittag schwere Sturmböen erwartet. Teils sind dann auch orkanartige Böen, vereinzelt auch Orkanböen möglich. Es ist Vorsicht geboten, während das Unwetter über Berlin fegt!

In der Nacht zum Mittwoch bleibt es überwiegend stärker bewölkt mit gelegentlichen Regen- Graupel- oder Schneeschauern. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich. Der starke Wind und die unwetterartigen Böen dauern bis in die erste Nachthälfte an.