Wetterbericht für Berlin für die Woche vom 8.1.2018 bis 14.1.2018

Autoscheiben freikratzen, hier und dort sogar eine Rutschpartie: Die Woche beginnt in Berlin und Brandenburg frostig. Waren wir bisher von beinahe frühlingshaftem Wetter verwöhnt, hat uns am Montag Kaltluft aus dem Osten fest im Griff - die Temperaturen liegen den ganzen Tag über bei maximal zwei Grad.

Noch bis Dienstagvormittag muss laut Deutschem Wetterdienst (DWD) mit Frost und Glätte gerechnet werden. In der Nacht zum Dienstag kommt außerdem heftiger Wind dazu: Böen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 55 km/h (Windstärke 7) sind dann möglich. Der Rest der Woche präsentiert sich wieder mit Temperaturen, die deutlich im Plusbereich liegen. Die Aussichten im Einzelnen:

Wetter am Dienstag, 9. Januar 2018

Ein Temperatur-Sprung von zwei bis drei Grad nach oben beschert uns der Dienstag. Die Tiefstwerte liegen tagsüber voraussichtlich bei zwei bis vier Grad, die Höchstwerte bei fünf Grad. Sonne und Wolken wechseln sich ab. Nach den Sturmböen in der Nacht weht der Wind am Dienstag tagsüber eher schwach. Nachts bleibt es mit drei bis vier Grad deutlich wärmer als in den vergangenen Tagen.

Wetter am Mittwoch, 10. Januar 2018

Das Thermometer klettert noch einmal um zwei Grad nach oben: Bis zu sieben Grad in der Hauptstadt sollen es in Berlin werden. Die Bewölkung nimmt zu, hin und wieder lässt sich auch mal die Sonne blicken. Es bleibt voraussichtlich trocken. In der Nacht zum Donnerstag kann sich laut DWD Nebel bilden, die Temperaturen sinken auf vier bis ein Grad.

Wetter am Donnerstag, 11. Januar 2018

Auch der Donnerstag bleibt mit sieben Grad in Berlin mild. Lediglich in der Uckermark wird es mit einem bis maximal vier Grad ziemlich kalt. Allerdings nimmt die Bewölkung deutlich zu. Auch in der Nacht zum Freitag ist es trüb, meist aber trocken. Die Temperaturen sinken auf drei bis ein Grad.

Die weiteren Aussichten

Am kommenden Wochenende kann es in Brandenburg ziemlich frostig werden – laut DWD bis zu minus zwei Grad am Tag und bis zu minus sechs Grad in der Nacht. In der Hauptstadt liegen die Werte tagsüber bei fünf Grad, und auch nachts sinken sie aller Voraussicht nicht unter den Gefrierpunkt. Das Wochenende setzt schon mal den Trend für die kommende Woche: Das Thermometer bleibt tagsüber auf fünf bis sieben Grad stehen, erst in der Nacht bewegt es sich knapp unter die rote Null. (BLZ)

Mehr zum Wetter lesen Sie auf unserer Wetterseite >>