Berlin - Die Station 8 lieferte vielleicht ein deutliches Indiz. Vielleicht kam für Wiebke Schmidt von dort das Signal, dass sie ein schnelles Ende haben könnte, die stationäre Versorgung im Wenckebach-Klinikum (WBK). Dass alle Abteilungen womöglich schneller als angekündigt von Tempelhof nach Schöneberg ins Auguste-Viktoria-Krankenhaus (AVK) umziehen werden. Die Station 8 beherbergt die Gastroenterologie – das hat sie jedenfalls bis vor einigen Wochen getan. „Plötzlich“, sagt Wiebke Schmidt, „tauchten Patienten auf, denen wir sagen mussten, dass es diese Station hier nicht mehr gibt.“ Die 35-Jährige ist Pflegerin in der Psychiatrie des WBK und heißt in Wirklichkeit nicht Wiebke Schmidt. Sie will aber keine unnötigen Scherereien haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.