Berlin - Vor fünf Monaten ging es los. Das Impfen gegen Corona, das nun in Berlin an Fahrt aufnehmen soll, aber weiter für Chaos sorgt. Dabei hat mit zwei Millionen Menschen fast die Hälfte aller volljährigen Berliner schon mindestens eine Impfung erhalten. Seitdem aber bei Hausärzten auch Menschen ohne Priorität die Spritze gegen das Virus erhalten können, und ab 7. Juni auch die Impfreihenfolge in den Zentren wegfallen soll, gibt es jetzt wegen der hohen Nachfrage und des noch immer knappen Impfstoffes kaum Termine. Was aktuell beim Impfen zu beachten ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.