Berlin - Da ist aber jemand eifrig: Schon auf dem Weg zu ihrem Ziel an der Spree wollen die Kinder der jahrgangsübergreifenden Klasse 1 und 2 g der Schinkelschule in Charlottenburg den Müll, der an den Ufern herum liegt, einsammeln. Frau Römer, die Klassenlehrerin, muss sie bremsen. Alma, Fiorella, Lennard, Gregor und Co. sind am Mittwoch als Plastik-Piraten auf Mission. Rund um den Siemenssteg wollen sie untersuchen, wie viel und vor allem welcher Müll hier liegt. Später werden sie die Brücke entern und ein Netz in das Spreewasser versenken, welches Mikroplastik einfängt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.