Berlin - Mario Benedikt aus Wolgast an der Peene hat als Student in der ersten Getränke-Hoffmann-Filiale Ost-Berlins in der Leergutannahme angefangen. Heute ist er Geschäftsführer des Getränkehandels mit deutschlandweit 450 Filialen und hat ein Herz für Berliner Schauspieler und Künstler. In der Pandemie startet Benedikt einen Kreativ-Wettbewerb, die Art Parade, um die Hoffmann-Lkw-Flotte zu einer fahrenden Galerie zu machen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.