Berlin - Marktstände, Buden, Garküchen dicht an dicht. Dann der quer in die Spree gelegte Staudamm, darauf Mühlen zum Walken, Schneiden, Mahlen. Auch auf der für Fußgänger bequem begehbaren Flussquerung stand Geschäft an Geschäft – eine Ladenstraße mit Arkaden. Eine Krämerbrücke, in der Funktion dem vielgeliebten Erfurter Schmuckstück verwandt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.