Tel Aviv - Ein deutscher Pfarrer erforscht in Berlin für einen israelischen Wissenschaftler dessen Familiengeschichte. Was er findet, überrascht den Deutschen und stellt den Israeli vor eine Frage. Die Geschichte einer besonderen Freundschaft.

Gerade ist wieder ein Brief aus Pankow in Tel Aviv angekommen. Eine alte Postkarte lag im Umschlag. Sie zeigt ein zweistöckiges Stadthaus mit Stuck und Balkonen in der Breiten Straße, die Bäume vor dem Haus sind frisch gestutzt, im Hintergrund fährt eine Straßenbahn. Auf einem Blatt, das dabeiliegt, steht auf Englisch: „Ich bin so froh, dass ich diese Original-Postkarte aus dem Jahr 1925 gefunden habe. Ein paar Jahre später ist der kleine Amnon hier über diese Steine gelaufen …“