Katja Kharchenko steht auf dem Schulhof des Canisius-Kollegs. Um sie herum summen die Geräusche einer großen Pause. Ihre Fingernägel sind in den Farben der ukrainischen Fahne lackiert. Sie trägt ein weißes T-Shirt mit der Aufschrift „Positivity is a superpower“, vielleicht ihr Motto in diesen Tagen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.