Berlin - Detlef Cwojdzinski hat ein temporäres Büro im DRK-Landesverband an der Bundesallee bezogen, es ist ein Werktag nach 18 Uhr, in den Räumen wird noch gearbeitet, oft bis Mitternacht. Er war eigentlich schon im Ruhestand, als ihn die DRK mit der Organisation der Impfzentren beauftragte. Mit Notlagen kennt er sich aus, er war 40 Jahre lang der oberste Krisenmanager des Senats. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.