Potsdam - Mit Hubschrauber und Tauchern sucht die Polizei in Potsdam nach einem vermissten Mädchen. Die 15-jährige Britney verschwand nach einem Streit mit ihren Eltern am Dienstagabend. „Bis jetzt haben wir sie noch nicht gefunden“, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion West am Donnerstag auf Nachfrage.

An einer Uferstelle im Nuthepark in der südlichen Potsdamer Innenstadt wurde am Mittwochmorgen eine Tasche mit persönlichen Gegenständen der 15-Jährigen gefunden.

Polizei sucht mit Hunden, Hubschrauber und Tauchern nach Britney

Anschließend suchten die Beamten den Tag über mit zwei Hunden, Hubschrauber und Tauchern der Wasserschutzpolizei vergeblich nach dem Mädchen. Auch am Donnerstag ging die Suche mit Tauchern weiter. Am Nachmittag sollte erneut ein Hubschrauber zum Einsatz kommen, wie die Polizei mitteilte.

Da für das Mädchen eine Gefahr für Leben und Gesundheit nicht auszuschließen sei, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe. Die Vermisste ist etwa 1,60 Meter groß, schlank, hat dunkle Hautfarbe und braune schulterlange Haare. An dem Tag ihres Verschwindens war sie mit einem weißen T-Shirt und blauer Jeans bekleidet.

Zeugen, die Britney gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (BLZ/dpa)