Idyllisches Teltow. Wer in der Stadt südlich von Berlin eine Wohnung kauft und zur Arbeit nach Berlin pendelt, fährt damit über viele Jahre günstiger. 
Foto: imago images/Jakob Hoff

Berlin - Viele Berliner ziehen jedes Jahr ins Umland, weil ihnen das Wohnen in der Bundeshauptstadt zu teuer geworden ist. Der Preisvorteil einer günstigen Immobilie im Speckgürtel ist jedoch oftmals schon nach wenigen Jahren aufgebraucht, wenn Zeit und Kosten für das Pendeln zum Arbeitsplatz in Berlin gegengerechnet werden. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Postbank Wohnatlas 2020 hervor, den das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) erarbeitet hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.