Wer in Berlin im vergangenen Jahr eine neue Wohnung gesucht hat, sollte dafür 10,34 Euro je Quadratmeter im Schnitt bezahlen. Das geht aus dem Wohnmarktreport Berlin 2019 hervor, den die Bank Berlin Hyp und das Maklerhaus CBRE am Mittwoch präsentiert haben. Die Angebotsmieten lagen damit um 5,6 Prozent höher als noch 2017. Der Anstieg verlangsamte sich zwar etwas, heißt es in dem Bericht, liegt aber weiter im Trend der vergangenen Jahre.

Ausgewertet wurden für die Untersuchung Mietangebote aus den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres. Im oberen Marksegment, den zehn Prozent der teuersten angebotenen Wohnungen, stiegen die Mieten um 7,1 Prozent auf 17,13 Euro je Quadratmeter. Beim günstigsten Zehntel der Angebote verteuerten sich die Mieten um 4,7 Prozent auf 6,46 Euro je Quadratmeter. Die Mietpreisforderungen lagen damit auf dem Niveau der Einstiegsmieten für neu errichtete Sozialwohnungen.

Entwicklung der Mieten in den einzelnen Bezirken

Der Blick auf die räumliche Verteilung der Mietangebote zeigt, dass die Innenstadt-Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte preislich die Spitzengruppe bilden. Hier haben die Mittelwerte der Angebotsmieten die Schwelle von zwölf Euro pro Quadratmeter erreicht (Charlottenburg-Wilmersdorf) beziehungsweise überschritten. 

Mieten in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain-Kreuzberg verzeichnete mit einem Sprung der Angebotsmieten auf 12,99 Euro je Quadratmeter absolut wie prozentual (plus 9,1 Prozent) die höchste Steigerung, was ein Hinweis auf drohende Verdrängung von Haushalten mit niedrigen Einkommen ist, die es dort noch in hoher Zahl gibt.

Mieten in Mitte

In Mitte wurden Wohnungen im Schnitt für 12,50 Euro je Quadratmeter offeriert – das teuerste Zehntel der Angebote erreichte dort erstmals in Berlin die 20-Euro-Marke je Quadratmeter. Lichtenberg ist der einzige Bezirk, in dem die Mieten beim günstigsten Zehntel der angebotenen Wohnungen gegenüber dem Vorjahr leicht gesunken sind – um 0,8 Prozent auf nun 6,20 Euro je Quadratmeter.

Mieten in Spandau und Marzahn-Hellersdorf

Die niedrigsten Mietforderungen gab es wie in den Vorjahren in Spandau und in Marzahn-Hellersdorf. Beide waren auch die einzigen, bei denen Wohnungen im unteren Zehntel der Preisangebote für Mieten unter 6 Euro je Quadratmeter zu haben waren.