Ein Ereignis hat uns in der vergangenen Woche besonders berührt. Ein junger Mann wurde auf der Straße von einem nahezu Gleichaltrigen angegriffen und mit einem Gürtel ausgepeitscht. Nur weil er eine jüdische Kopfbedeckung trug. Dieser Hass, der sich ungezügelt Bahn brach, hat uns erschreckt, und er hat uns auch ratlos zurückgelassen.

Eine Menge Menschen haben sich empört geäußert in der vergangenen Woche. Mittlerweile hat man den Eindruck, dass sich die Aufregung wieder gelegt hat. Erstarrung macht sich breit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.