Berlin - Um 8.48 Uhr klingelt die Gerichtsvollzieherin. Malermeister Ali Gülbol hat noch nicht mit ihr gerechnet, denn der Termin ist für 9 Uhr angesetzt. Die Polizisten haben die Frau zuvor heimlich an den Demonstranten vorbeigeschleust, die das Haus in der Lausitzer Straße belagern. Zur Tarnung hat die Beamtin eine Polizeiuniform an. So geht sie, begleitet von Polizisten, durch einen Nebeneingang in der Wiener Straße. „Sie sind über den Garten rein. Dann habe ich gehört, dass sie die Tür aufbrechen wollen, obwohl es noch gar nicht 9 Uhr war“, sagt Ali Gülbol. Er übergibt der Gerichtsvollzieherin den Schlüssel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.