So ist es heute: Fahrschein kaufen, im Entwerter stempeln. 
Foto: Imago Images/Steinach

Berlin - Eine Studie empfiehlt, neue Finanzierungsquellen für den Berliner Nahverkehr zu erschließen. Eines der empfohlenen Instrumente ist ein Pflichtbeitrag, der von einem Großteil der Berliner gezahlt werden müsste. Besonders diese Idee ist am Donnerstag bei der Opposition auf heftige Kritik gestoßen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.