Das muss man sich leisten können. Berlin hat Forderungen in Höhe von rund zwei Milliarden Euro an Privatleute und Unternehmen, ist aber seit Jahren nicht in der Lage, das Geld einzutreiben. Das geht aus einer Vorlage der Senatsfinanzverwaltung für den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hervor. Aktuell hat das Land fast 60 Milliarden Euro Schulden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.