Berlin - Die orange-roten Motorroller gehören seit Jahren zum Stadtbild. Es gab sie lange vor der E-Scooter- und Leihfahrrad-Invasion und sie waren die ersten Zweiräder, die man wie ein Auto von Car2go und Drivenow per App mieten und einfach wieder abstellen konnte, wenn man am Ziel war. Das 2015 gegründete Berliner Unternehmen Emmy gilt hierzulande als Pionier der Smartphone-gestützten Kurzzeitvermietung von Zweirädern und war zugleich der erste Botschafter für den Elektroroller als Alternative zu zwei- und viertaktenden Benzin-Scootern. Nach sechs Jahren gibt Emmy nun allerdings seine Eigenständigkeit auf. Das israelische Unternehmen Goto Global hat den Berliner Verleiher übernommen. Ein Kaufsumme ist nicht bekannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.